• Lina Maly - "Nur zu Besuch"

    Bielefelder Songnächte

    LINA MALY hat dieses gewisse Etwas in ihrer Musik: Das liegt schlicht an ihrer Art zu schreiben und ihrer Art zu singen. Mal leise und melancholisch, dann wieder pointiert und nachdrücklich, manchmal lieblich und gehaucht, an anderer Stelle fast eher gesprochen als gesungen, schickt sie ihre Worte auf die Reise. Durch dieses Zusammenspiel von Text, Stimme und viel Gefühl, hört man LINA MALY nicht nur, man spürt regelrecht, was sie beschäftigt, man fühlt was sie umtreibt.
    Von der Schulbank auf die Bühne, das ist der Weg, den die gerade erst 20-jährige konsequent beschritten hat. Im Sommer 2016 eröffnete sie zwei große Open Air Konzerte der französischen Sängerin ZAZ in Deutschland und begleitete zudem Shows des Blues Gitarristen Jesper Munk im Vorprogramm. Im anschließenden Herbst ging sie mit ihrer Band auf ihre erste Deutschlandtournee und stellte ihr grandioses Debütalbum „Nur zu Besuch“ vor.
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Do, 22.02.18
    • 20:00
    17,- € (erm. 11,- €) zzgl. Gebühren / AK 20,- € (erm. 14,- €) Bi-Pass: 1 €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Sebastian Pachel (feat. Florian Weber) - "The Modern Art Of Panflute"

    Konzert

    Der Panflötist Sebastian Pachel und der Pianist Florian Weber präsentieren ein Konzert-Programm der besonderen Art mit Panflöte und Klavier. Ihr Programm besticht durch klangschöne und moderne Interpretationen aus Klassik, Jazz und zeitgenössischen Musikwerken. Mal mit minimalistischer Klarheit, mal mit virtuoser Spielfreude und einfühlsamer Melancholie bleiben sie immer auf der Suche nach dem improvisatorischen Dialog. Die ungeahnt klaren und präzisen Klänge von Pachels Metall-Panflöte gepaart mit Webers feinsinnigem Gespür für feinste Nuancierungen und dynamische Facetten des Klaviers lassen eine neue Art von Klangpoesie mit Panflöte und Klavier entstehen. Ein einmaliges kammermusikalisches Erlebnis: THE MODERN ART OF PAN FLUTE. SEBASTIAN PACHEL schafft es, eine neue Aufmerksamkeit auf die Panflöten-Musik zu richten und mit einem modernen Klassik-Repertoire und einer virtuos-versierten Spielkunst die Panflöte ins 21. Jahrhundert zu befördern und zu zeigen, dass moderne Panflöten in der Lage sind, im heutigen Musikgeschehen mit anderen klassischen Instrumenten mitzuhalten. Die Presse : „Panflöte sinfonisch und modern. Sebastian Pachel gibt mit einzigartigem Instrument beachtenswertes Konzert […] eine neue Klarheit, speziell in den höheren und Halbtönen […]“

    (Westfalenblatt, 07.Oktober 2016)

    Sebastian Pachel: Panflöte, Effekte
    Florian Weber: Klavier, Rhodes
    • Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld
    • Fr, 23.02.18
    • 20:00
    17,- (zzgl. Gebühren) €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Bodo Wartke - "Was wenn doch?"

    Klavierkabarett

    Der Gentleman-Entertainer am Flügel meldet sich zurück! Mit seinem fünften Klavierkabarettprogramm bezeugt Bodo Wartke, dass es möglich ist, seiner Bühnenkunst treu zu bleiben und zugleich für neue Begegnungen und Einflüsse offen zu sein. Der Sprachjongleur, der auf eine 20 Jahre währende Karriere zurückblicken kann, macht sich sinnend und singend auf den Weg – jede Menge Fragen im Gepäck – und lädt das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein. Was, wenn doch? bietet mitreißendes Klavierkabarett in Reimkultur ebenso wie verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches Miteinander. Bodo Wartke scheut sich nicht, einfache, existenzielle Fragen zu stellen: Was treibt uns an? Wieso fällt es uns schwer, Wandel als Chance anzunehmen? Warum handeln wir aus Angst anstatt aus Liebe? Was, wenn doch? ist ein poetisches Spiel mit den Möglichkeiten, nachdenklich und unterhaltsam zugleich. Der Klavierkabarettist beleuchtet Ausnahme- und Dazwischenzustände. Was macht der Clown, wenn er traurig ist? Warum haben wir so ein Faible fürs Knöpfedrücken? Und nach wie vor, es ist die Liebe, ob unerfüllt oder zu dritt, die den fabulierenden Poeten umtreibt und ihn rätseln lässt: Die richtige Frau gefunden? Oder aufs falsche Pferd gesetzt? Was tun bei widersprüchlichen Gefühlen? Eine vorläufige Antwort lautet: leidenschaftlich handeln, abwarten und Tee zubereiten! Glasklar hingegen ist, wo die Liebe aufhört: bei Insekten. Ein ungebremster Bodo brennt für das, was er tut, und singt neue, akute Lieder.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Do, 08.03.18
    • 20:00
    PK1: 33,65€, PK2: 28,50€, PK3: 23,- €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Faisal Kawusi - "Glaub nicht alles, was du denkst!"

    Ausverkauft !

    Es ist endlich soweit!!! 1,90m geballte Comedy!!! Faisal Kawusi, der sympathische Afghane von nebenan, erobert mit seinem ersten Soloprogramm „Glaub nicht alles, was du denkst“ die Bühnen der Republik. Selbstironisch, komisch, mit gedanklicher Schärfe und viel Humor geht es um die Vorurteile, die das junge Comedy Schwergewicht, jeden Tag umkreisen. „Ist das sein Bauch oder ein Bombengürtel?“ ist eine der Standardfragen, die sich die Menschen stellen. Endlos viele Anekdoten kann Faisal darstellen und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Als Zuschauer sieht man nicht nur die Welt durch die Augen eines Afghanen, sondern auch durch die Augen eines kräftigen jungen Mannes. „Ich bin 1,90 groß und wiege 85 Kilo!“ – das kauft ihm keiner ab. Ein verrücktes Elternhaus, schizophrene Geschwister und der niemals enden wollende Weg als Singlemann machen dem 24-jährigen Pfundskerl zu schaffen. Faisal ist u.a. Gewinner des Mannheimer Comedy Cups 2014 und Constantin Preisträger 2014. Er ist bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club, bei Nightwash, TV Total und anderen Comedy TV Shows. Durch seine einzigartige Mimik und seinem dementsprechenden Körpereinsatz, zieht Faisal sein Publikum in den Bann. Der Zuschauer wird sich wiedererkennen in den Figuren jenes Mannes, der als Afghane Immer noch für einen Türken gehalten wird.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Do, 15.03.18
    • 20:00
    Ausverkauft €
    VorverkaufsstellenKarte
  • Torsten Sträter

    Ausverkauft !

    Hallo! Ich bin es selbst. Der Sträter.
    Sie wissen schon. Ruhrgebiet. Mütze. Zeitlich öfter mal ein bisschen knapp dabei. Ich habʼ das Programm fertig! Wie üblich komplett selbst gehäkelt. Diesmal gehtʼs aber echt um alles: die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und um den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann. In der Art so.
    Das sagte mein Oppa immer: "In der Art so." Speziell wenn er mir was erklären wollte - zum Beispiel die Struktur eines Märchens. Um es anschaulicher zu gestalten, wählte er dann zusätzlich Motive aus dem Zweiten Weltkrieg, stellte jedoch zügig fest, dass das völlig sinnbefreit ist, und brach desinteressiert ab. „Weißte, Rapunzel, Kettenfahrzeug, Haare ... in der Art so.“ Dann wollen wir mal hoffen, dass ich das alles in gerade mal zwei Stunden untergebracht kriege.
    Na komm, noch mal ganz offiziell: VOM MACHER VON „SELBSTBEHERRSCHUNG UMSTÄNDEHALBER ABZUGEBEN“, ALSO MIR, KOMMT NUN DAS PROGRAMM: „ES IST NIE ZU SPÄT, UNPÜNKTLICH ZU SEIN“. SPRACHLICH JETZT NOCH GUTER! Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt - dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch, unter anderem eine Story, die ich in L. A. geschrieben habe. Die handelt an sich vom Tapezieren, aber man kann sie gut anmoderieren mit: „Die nächste Geschichte habe ich in Los Angeles geschrieben, (Schulterzucken) You know ... Sunset Boulevard ...“ Auch wieder enthalten: Drei Minuten Polit-Kabarett vom Feinsten. Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung von „Struppi“. Gut, das Tier ist tot.
    Trotzdem. Wie sagte schon René Descartes: „Man sollte sich nur den Gegenständen zuwenden, zu deren klarer und unzweifelhafter Erkenntnis unser Geist zuzureichen scheint.“ Ich hab keine Ahnung, was das bedeuten soll. Aber ich freu mich auf Sie! Und pünktlich bin ich auch.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Fr, 16.03.18
    • 20:00
    Ausverkauft ! €
    VorverkaufsstellenKarte
  • Von Weiden - Adrett und Elegant

    Konzert

    Nachdem VON WEIDEN im März 2017 ihr neues Album „Ruf der Provinz“ im Forum Bielefeld vorgestellt haben, bahnt sich nur ein Jahr später, am 23.03 2018 schon das nächste große Ereignis bei der fleißigen Formation an. In der ostwestfälischen Idylle Bardüttingdorfs basteln sie bereits konzentriert an neuen Arrangements um ein ganz außergewöhnliches Konzerterlebnis vorzubereiten.
    VON WEIDEN - "ADRETT & ELEGANT"
    Ein festlicher Abend mit Chor, Streichquartett, Blaskapelle, außergewöhnlichen Arrangements und ganz besonderen Gästen.
    Unter dem Motto „ADRETT & ELEGANT“ sollen Lieder ihrer drei bisher veröffentlichten Alben „Geschichten von Habicht und Holunder“, „Kajüte“ und dem gerade erschienenen Album „Ruf der Provinz“ in gänzlich ungekannter Weise zum Erklingen gebracht werden.

    Für diesen besonderen Rahmen wurde die Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld ausgesucht.
    Rahmen und Veranstaltungsort ermöglichen eine noch größere Besetzung als üblich und so werden sich einige enge Kumpanen aus der bisherigen Bandgeschichte dazugesellen.
    Außerdem werden der Bielefelder Chor „Chit Chat Company“ sowie ein ausgewähltes Bläserensemble den Arrangements eine ganz besondere Note verleihen und den Sound der selbsternannten Dorfkapelle zum Strahlen bringen. Für die weichen Klänge sorgt ein eigens für den Anlass gegründetes Streichquartett, sodass mehrere Dutzend Mitwirkende auf der Bühne stehen werden.
    VON WEIDEN fahren dieses Mal das ganz große Geschirr auf und tragen den Sound des „Polkadriven Indiefolk Orchesters“ in neuem Gewand auf die traditionsreiche Bühne der Rudolf-Oetker-Halle.
    Freut euch auf einen frischen, festlichen und famosen Abend in der Rudolf Oetker Halle am 23.03.2018 mit VON WEIDEN, so wie ihr sie noch nie gehört habt!

    Schöne bunte Fan-Tickets gibt es übrigens an allen VVK Stellen in Bielefeld, oder auch über unseren Online-Shop
    • Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld
    • Fr, 23.03.18
    • 20:00
    VVK: 17,-€ zzgl. Gebühren / AK: 22,- €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Anna Depenbusch - Solo am Klavier

    Konzert

    Nicht selten kommt es bei den Konzerten von ANNA DEPENBUSCH auf der Bühne zu leidenschaftlichen Szenen. Wenn die Hamburger Sängerin allein am Klavier sitzt, in ihrem Song „Benjamin“ von den sich etwas zu laut amüsierenden Nachbarn erzählt und beim Refrain „Ben-ja-ja-ja-ja...“ den Kopf keck in den Nacken wirft, denkt man unweigerlich an den berühmten FilmOrgasmus aus der Romantikkomödie „Harry und Sally“ und hat sofort ein Lächeln auf den Lippen. Überhaupt sind wortverspielte und sprachverliebte Texte über zwischenmenschliche Beziehungen das Markenzeichen von ANNA DEPENBUSCH. Gepaart mit ihrer ungeheuerlichen, akribischen Musikalität wird aus jedem Song eine perfekte kleine Kurzgeschichte und aus Anna eine expressive Geschichtenerzählerin. Wenn man ANNA DEPENBUSCH fragt, was sie ist, sagt sie: „Sängerin“. Hört man sich in ihrem Umfeld um, erfährt man: „Vollblutmusikerin und Multitalent“. Ihr Publikum, schwärmt sie, sei: „witzig, charmant und so bewegend“. In der Presse steht „die feinste Chansonnière Deutschlands“. Songschreiberin, Komponistin und Produzentin in Personalunion, inzwischen auch mit hochkarätigen Auszeichnungen dekoriert.
    • Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld
    • Fr, 06.04.18
    • 20:00
    VVK. 25,-€ + Gebühren / AK: 30,-€ €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Felix Lobrecht - "kenn ick." (Zusatzshow)

    Stand Up

    „…wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken…“ Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Er hat trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und der Trostlosigkeit ihn umgebender Hochhausschluchten seinen Humor nie verloren. Über Umwege hat er es sogar noch an die Uni geschafft. Egal, wie widersprüchlich das klingt, es stimmt. Und das Beste: er erzählt uns davon – in rotziger Berliner Art. Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags sind sein Markenzeichen. Dicht an dicht – jeder eigen, jeder innovativ. Er spielt keine Rolle, hat keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm ‚kenn ick.‘ läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden. Also: kommta hin, könnta zukieken!
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Do, 19.04.18
    • 20:00
    20,- zzgl. Gebühren € €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Felix Lobrecht - "kenn ick."

    Ausverkauft !

    „…wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken…“ Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Er hat trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und der Trostlosigkeit ihn umgebender Hochhausschluchten seinen Humor nie verloren. Über Umwege hat er es sogar noch an die Uni geschafft. Egal, wie widersprüchlich das klingt, es stimmt. Und das Beste: er erzählt uns davon – in rotziger Berliner Art. Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags sind sein Markenzeichen. Dicht an dicht – jeder eigen, jeder innovativ. Er spielt keine Rolle, hat keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm ‚kenn ick.‘ läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden. Also: kommta hin, könnta zukieken!
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Fr, 20.04.18
    • 20:00
    20,- zzgl. Gebühren €
    Karte
  • 30 Jahre Seltaebs

    Das Jubiläum

    Bereits zum dritten Mal feiern die SELTAEBS jetzt ein Jubiläum in der Bielefelder Oetkerhalle. War das zum 20 Jährigen noch irgendwie eine Schnapsidee gewesen, führte der grandiose Erfolg zu einer Wiederholung bei der Silberhochzeit 2013.
    Und jetzt sind es tatsächlich schon 30 Jahre SELTAEBS, die im April 2018 in der altehrwürdigen Konzerthalle gefeiert werden. Aufregend.

    1988 zum Abistreich des Bielefelder Max-Planck Gymnasiums gegründet (damals noch mit Peter Keller und Olaf Arndt), spielt die Band seit 1990 in der heutigen Besetzung. Waren die Konzerte anfangs noch echte Punkkracher, setzen die vier Bielefelder bereits seit 1994 auf die eher stromlose Variante akustischer Abendunterhaltung. Dabei werden bekannte und unbekanntere Perlen der Pop- und Rockgeschichte rücksichtslos zu eigenen Versionen umgearbeitet. Sehr zur Freude des Publikums entstehen dabei sowohl echte Volltreffer als auch wirkliche Frechheiten. Das hat zwar viel mit Comedy zu tun, allerdings ist der bis zu dreistimmige Gesang und sind die teilweise ungewöhnlichen Arrangements schon was ganz Besonderes. Da haben die SELTAEBS über die Jahre hörbar eine eigene Handschrift entwickelt.

    Natürlich sind zum Jubiläum auch wieder die Streicher vom PANZERQUARTETT dabei. Und einige Gäste. Aber mehr wird noch nicht verraten.

    feat. : Das Panzerquartett - plus special guests
    • Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld
    • Sa, 21.04.18
    • 20:00
    VVK: 15,-€ (zzgl. Gebühren) AK: 20,- €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs - Live

    Dahin, wo es weh tut

    Aufgrund des großen Erfolgs und 10-jährigen Jubiläums seiner WDR-Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs“ bringt Moderator Arnd Zeigler sein Schaffen 2018 nun live auf die Bühne.

    „Zwischen Weisheit und Wahnsinn - wem er noch nicht das Wort im Mund herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland nix zu sagen“, so schrieb es einst sein Heimatsender Radio Bremen über seine längst zum Klassiker avancierte Kolumne „Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs“. Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor - Arnd Zeigler ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs. Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente – er hat sie alle. Seit vielen Jahren Kuriositäten-Beauftragter im Rahmen seiner eigenen Sendung beim WDR und im Sportschau Club in der ARD, ist Zeigler nicht weniger als einer der größten Fußball-Archivare on Earth. Sein Schaffen in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt nun endlich aus seinem TV-Wohnzimmer-Biotop hinaus und live auf die Bühne zu bringen, war nicht nur eine zwingende Konsequenz, sondern lange überfällig. Rabiateste Fouls, desolate Interviews, unfassbare Anekdoten und Fotos, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Zeigler schaut genau – und zwar dahin, wo es wehtut.
    • Stadthalle Gütersloh, Gütersloh
    • Do, 26.04.18
    • 20:00
    25,-€ / AK : 30,-€ €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • WDR 2 Liga Live - "Pistors Fußballschule - Projekt 5. Stern / Das WM-Spezial"

    Comedy

    Ja, ist denn heut‘ schon wieder Weltmeisterschaft? Noch nicht, aber fast. Und Deutschland will den 5. WM-Stern auf dem DFB-Trikot. Höchste Zeit also für „Pistors Fußballschule – Projekt 5. Stern/Das WM-Spezial“. Die Fußball-Bühnenshow für Freaks und Vollamateure. Pistor kommt! Und mit ihm Burkhard Hupe, der Honorarprofessor für historische Angelegenheiten, und Kultreporter Armin Lehmann, 2014 für den ARD-Hörfunk Finalreporter in Brasilien. Pistor will es mit seinem neuen Programm also wieder wissen! Auch ob die Engländer jemals ein Elfmeterschießen gewinnen werden, Holland vor dem nächsten Urknall einmal Weltmeister wird und ob Brasilien überhaupt noch an einem 01.07. Fußballspielen kann? „Pistors Fußballschule – Projekt 5. Stern/Das WM-Spezial“. Das sind zwei Stunden lachen, staunen, schwelgen! Ach ja: Gesungen wird auch. Und zwar nicht zu knapp.
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Fr, 11.05.18
    • 20:00
    22,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Ingmar Stadelmann - Fressefreiheit

    Comedy

    In seinem neuen Programm "Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest" konfrontiert der vielfach preisgekrönte Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann ab Herbst 2018 sein Publikum mit einer virtuosen Komposition widersinniger Meinungen. Zum Spaß. Und weil er es kann. Fressefreiheit halt! Denn irgendwo zwischen Haltung, Message und Pointe liegt Erkenntnis, ein Ort, der offensichtlich nicht oft W-Lan hat. Deswegen braucht es Momente der Wahrhaftigkeit – live, mit viel inbrünstigem und manchmal auch irritiertem Lachen. Denn in "Fressefreiheit" feiert Stadelmann ein Land, in dem man doch öfter etwas sagt, bevor man denkt und dafür nicht ins Gefängnis kommt. Berlin, 2017 - „Ursprünglich wollte ich die Show ´Der Metzger mit dem Florett´ nennen. Aber dann hatte ich Angst vor Anschlägen fundamentalistischer Veganer“, sagt Ingmar Stadelmann und grinst verschmitzt. Schon das Plakat, angelehnt an den russischen Performance-Künstler Pjotr Pawlenski, der sich tatsächlich gegen Apathie, politische Gleichgültigkeit und Fatalismus in Russland öffentlich den Mund zunähte, beweist: Bei Ingmar Stadelmann handelt es sich nicht um einen weiteren Mainstream-Spaßmacher. Als Stadelmann 2012 mit seinem ersten Solo „Was ist denn los mit den Menschen?“ startete, gab es dafür haufenweise Comedy-Preise: „Vom Hamburger Comedy Pokal“ über den „RTL Comedy Grand Prix“ bis hin zum „Deutschen Comedypreis“ hat er sie alle bekommen. Nur um 2015 eben nicht ins RTL-Fahrwasser einzutauchen, sondern eine künstlerische Weiterentwicklung zu wagen. #humorphob hieß seine Antwort auf Terroranschläge aus Stand-up-Comedian-Sicht, gefeiert vom Publikum und von Kritikern. Manchmal sogar von beiden gleichzeitig, wie beim „Großen Kleinkunstpreis der Wühlmäuse“ in Berlin: Stadelmann gewann den Publikums- und den Jury-Preis an einem Abend. Das war vor ihm noch wenigen Comedians gelungen. Der Russe Pawlenski endete übrigens in der Psychatrie. Ingmar Stadelmann hingegen hat für seine Therapie zum Glück die Bühne und sein Publikum. Jetzt zeigt er mit Fressefreiheit sein selbstgeschaffenes Universum, welches die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy auflöst. Zwischen Influencer und Komiker, zwischen Serdar Somuncu und Dieter Nuhr, berlinert sich Stadelmann provokant, aber mit schelmischen Charme in die Herzen seiner Fans. Erleben Sie Ingmar Stadelmann live! Dann werden Sie ihn verstehen und ihm hemmungslos frönen!

    Pre-Sale bei Eventim
    VVK ab 16.09.
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Do, 22.11.18
    • 20:00
    19,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Alain Frei - "Mach Dich Frei"

    Comedy

    Mit seinem dritten Erfolgsprogramm "Mach Dich Frei" meldet sich Alain Frei eindrucksvoll zurück!

    Der Gewinner zahlreicher Comedypreise gehört der neuen Stand-Up Generation an und ist einer der Senkrechtstarter der deutschen Comedyszene.
    Ganz nach dem Motto seines neuen Solos "Mach Dich Frei" bestreitet er neue Wege in der Comedy, durchbricht alte Lachgewohnheiten und macht sich auf zu ganz neuen Humorsphären.
    Er stellt sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und was ist eigentlich ein "Schmutzli"?

    Der gebürtige Schweizer Comedian ist irgendwie so gar nicht schweizerisch.
    Frech, modern und ohne Tabus räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer alles andere als neutral sind.
    Mit viel Charme legt er den Finger in die offenen Wunden der Gesellschaft und das ohne moralischen Zeigefinger.
    Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, hat er sich zur Aufgabe gemacht.
    Lehnen sie sich zurück, entspannen sie sich, machen sie sich frei von allem was sie dachten über Schweizer und Comedy zu wissen.
    Hier kommt Alain Frei.

    Alain Frei ist regelmäßig im TV zu sehen und seit vielen Jahren Mitglied des erfolgreichen Ensembles von RebellComedy, das 2017 auf großer Arena Tour war.
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Fr, 22.03.19
    • 20:00
    22,- € zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Torsten Sträter - Neues Programm

    Lesung

    Für alle die keine Karten mehr für die Show 2018 bekommen haben oder einfach nicht genug bekommen: Im November 2019 kommt Torsten Sträter mit seinem neuen Programm in die Stadthalle Bielefeld!
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Mi, 13.11.19
    • 20:00
    24,- zzgl. VVK-Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Ralph Ruthe - "Shit Happens"

    Spezial mit: We Are Linus

    Ralph Ruthe ist Autor, Musiker, Filmemacher und Cartoonist.
    Er wurde 1972 in Bielefeld als zweites Kind eines Tischlermeisters und einer Hausfrau geboren. Bereits mit 14 Jahren arbeitete Ruthe als Texter für das Kundenheft MIKE und für die Honk-Studios, wo er unter anderem für Käpt´n Blaubär Texte schrieb. Nach seinem Zivildienst wurde 1996 sein erstes Buch SCHWEINSKRAM veröffentlicht. 1998 begann Ruthe für das MAD-Magazin zu arbeiten, wo er schnell einer der beliebtesten Zeichner wurde. Seit 2003 konzentriert er sich auf seine Cartoonserie SHIT HAPPENS!, die in vielen Zeitungen und Magazinen in ganz Europa erscheinen. Außerdem arbeitet er regelmäßig an seiner Jugend-Serie FRÜHREIF, die auch für eine TV-Umsetzung bearbeitet wurde. Von 2005 bis 2008 erhielt er viermal hintereinander für SHIT HAPPENS den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie "Cartoon". 2008 gewann er mit dem Animationsfilm "Walk the dog" den 1. Preis beim Berliner Kurzfilmfestival "Going Underground 7", 2009 mit "10 Filmklassiker in 100 Sekunden“ ebenfalls den 1. Preis bei „Going Underground 8“. 2007 war Ralph verantwortlich für Drehbuch und Regie bei "Carninchen", einem halbstündigen Spielfilm mit (u. a.) Martina Eitner-Acheampong, John Wesley Zielmann und Burghart Klaußner. Seit Jahren tourt der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe immer erfolgreicher mit seiner Live-Show „Shit Happens“ durch die Republik und 2020 kommt er mit "We Are Linus" im Gepäck zurück nach Bielefeld.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Fr, 24.01.20
    • 20:00
    20,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Ralph Ruthe - "Shit Happens"

    Spezial mit: We Are Linus

    Ralph Ruthe ist Autor, Musiker, Filmemacher und Cartoonist.
    Er wurde 1972 in Bielefeld als zweites Kind eines Tischlermeisters und einer Hausfrau geboren. Bereits mit 14 Jahren arbeitete Ruthe als Texter für das Kundenheft MIKE und für die Honk-Studios, wo er unter anderem für Käpt´n Blaubär Texte schrieb. Nach seinem Zivildienst wurde 1996 sein erstes Buch SCHWEINSKRAM veröffentlicht. 1998 begann Ruthe für das MAD-Magazin zu arbeiten, wo er schnell einer der beliebtesten Zeichner wurde. Seit 2003 konzentriert er sich auf seine Cartoonserie SHIT HAPPENS!, die in vielen Zeitungen und Magazinen in ganz Europa erscheinen. Außerdem arbeitet er regelmäßig an seiner Jugend-Serie FRÜHREIF, die auch für eine TV-Umsetzung bearbeitet wurde. Von 2005 bis 2008 erhielt er viermal hintereinander für SHIT HAPPENS den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie "Cartoon". 2008 gewann er mit dem Animationsfilm "Walk the dog" den 1. Preis beim Berliner Kurzfilmfestival "Going Underground 7", 2009 mit "10 Filmklassiker in 100 Sekunden“ ebenfalls den 1. Preis bei „Going Underground 8“. 2007 war Ralph verantwortlich für Drehbuch und Regie bei "Carninchen", einem halbstündigen Spielfilm mit (u. a.) Martina Eitner-Acheampong, John Wesley Zielmann und Burghart Klaußner. Seit Jahren tourt der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe immer erfolgreicher mit seiner Live-Show „Shit Happens“ durch die Republik und 2020 kommt er mit "We Are Linus" im Gepäck zurück nach Bielefeld.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Sa, 25.01.20
    • 20:00
    20,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte