• Claus von Wagner - "Theorie der feinen Menschen"

    Kabarett

    Wer Claus von Wagner auf einer Bühne sieht, weiß: das wird auf jeden Fall kein normaler Kabarettabend. Claus von Wagner ist so, wie sich Bertolt Brecht und Loriot in einer durchzechten Nacht ihren Schwiegersohn vorgestellt hätten. Manche sagen, er sähe aus wie Roland Kaiser - hätte aber bessere Texte. Was ihn so anders macht? Die Tatsache, dass er die Intelligenz seiner Zuschauer ernst nimmt. Bei allem Spaß. Claus von Wagners Kunst ist es sich höchst amüsant zu wundern. Er hat da jetzt zum Beispiel dieses großartige Buch gefunden, in dem steht, dass der “Räuberbaron des Mittelalters zum Finanzmagnaten der Gegenwart” geworden ist.
    Die Schwarte ist von 1899.
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Do, 02.05.19
    • 20:00
    22,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Abdelkarim - "Staatsfreund Nr. 1"

    Comedy

    Abdelkarim hat sich oft gefragt, was er eigentlich ist: ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Abdelkarim hat sich aber um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht und er hat es geschafft! Er ist der wichtigste Mann in Deutschland. Er ist der „Staatsfreund Nr. 1“!
    Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt Abdelkarim gleichermaßen irritierende wie feinsinnige Geschichten. Ist das nun Comedy oder Kabarett? Es ist vor allem eins: saukomisch. Abdelkarim ist Stammgast im TV mit gefeierten Auftritten u.a. bei der „heute show“, „Die Anstalt“, „TV total“ und seiner eigenen Reihe „StandUpMigranten“. Sein erstes Solo-Liveprogramm „Zwischen Ghetto und Germanen“ war vielerorts ausverkauft und wurde von der Presse mit Lobeshymnen überhäuft. Ausgezeichnet u.a. mit dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Deutschen Fernsehpreis 2018 ist er jetzt mit seinem 2. Programm „Staatsfreund Nr. 1“ auf Deutschlandtour!
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Fr, 03.05.19
    • 20:00
    22,-€ / 19,-€ (Schüler/Studenten) zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Leinewebermarkt

    Bühne Süsterplatz

    Wie seit Jahren machen wir zusammen mit Radio Bielefeld am Mittwoch, Donnerstag und Freitag das Programm auf der Radio Bielefeld Bühne am Süsterplatz.
    Weitere Infos folgen demnächst!
    • Süsterplatz, Bielefeld
    • Mi, 29.05.19
    • 18:00 Uhr
    Eintritt frei! €
    VorverkaufsstellenKarte
  • Leinewebermarkt

    Bühne Süsterplatz

    Wie seit Jahren machen wir zusammen mit Radio Bielefeld am Mittwoch, Donnerstag und Freitag das Programm auf der Radio Bielefeld Bühne am Süsterplatz.
    Weitere Infos folgen demnächst!
    • Süsterplatz, Bielefeld
    • Do, 30.05.19
    • 16:00 Uhr
    Eintritt frei! €
    VorverkaufsstellenKarte
  • Leinewebermarkt

    Bühne Süsterplatz

    Wie seit Jahren machen wir zusammen mit Radio Bielefeld am Mittwoch, Donnerstag und Freitag das Programm auf der Radio Bielefeld Bühne am Süsterplatz.
    Weitere Infos folgen demnächst!
    • Süsterplatz, Bielefeld
    • Fr, 31.05.19
    • 18:00 Uhr
    Eintritt frei! €
    VorverkaufsstellenKarte
  • Summer Soundz 1/19

    mit Current-C // ROSI // QWERTZ

    Current-C

    Current-C - vier Musiker, deren Songideen an regnerischen Tagen in Bielefeld ihren Anfang nahmen - beim gemeinsamen Träumen in Gegenwart von Wunderkerzen, Wein und Knäckebrot. Entstanden ist ein vielschichtiger, nicht selten melancholisch anmutender Sound, in denen in freien Arrangements ihren Blick auf das Leben beschreiben. Musikalisch inspiriert sind durch Bands aus dem Indie-Rock, Shoegaze und Postpunk.

    ROSI

    Postpunk ist wieder in ... könnte man böswilligerweise sagen, doch bei dem Bielefelder Duo ROSI ist das nicht nur eine hohle Phrase. Die beiden Musiker Sven Rosenkötter und Mirco Rappsilber haben genug musikalische Erfahrung in unterschiedlichsten Bands gesammelt und auch schon persönlich genug erlebt, um den dunklen Wave-Sound der frühen 80er Jahre authentisch rüberzubringen. Die 2016er Debüt-LP „Grey City Life“ und zahlreiche Konzerte haben dem Duo schon einiges an Aufmerksamkeit gebracht, was mit dem 2018 wiederum selbstproduzierten Nachfolger „Hope“ - auf Vinyl und CD - eindrucksvoll ausgebaut wird. Bei der Produktion erhielten sie Unterstützung von Jan-Niklas Jansen. Gemastert wurde das Album von Daniel Husayn in der North London Bomb Factory. Natürlich kommt einem der kühl wirkende Sound bekannt vor. Erinnerungen an The Cures „Faith“ und Joy Divisions „Closer“ kommen auf und ganz allgemein der Sound des frühen Factory Records-Labels, dazu eine Portion Cold Wave französischer Machart. Wirkt der Albumtitel „Hope“ beim Hören des Albums zu Hause durchaus ironisch, liefern ROSI auf der Bühne eine etwas rauere und sehr intensive Vorstellung ab, die das Publikum in Deutschland und dem benachbarten Ausland stets in ihren Bann zieht. Nicht umsonst beschrieb jemand die Band als „Tanzkapelle der schlechten Laune“, womit ROSI wohl perfekt auf den Punkt gebracht wird. Im Herbst 2018 unterschrieb ROSI beim Frankfurter Label Cold Transmission Music, so dass 2019 garantiert ein wichtiges Jahr für das Duo zu werden verspricht. - Alexander Pohle, Dezember 2018


    Qwertz

    QWERTZ sind drei. Zwei Blechbläser und ein Schlagwerker auf Anschlag. Drang und lose Strukturen führen zu energetischen Höhepunkten. QWERTZ laden euch ein. Beats, Drops and Mountaintops.


    Timetable
    18:45 – 19:30 Uhr Current-C
    20:00 – 20:45 Uhr ROSI
    21:15 – 22:00 Uhr Qwertz

    Eintritt frei!
    • Kesselbrink, Bielefeld
    • Mi, 10.07.19
    • 18:45
    0 €
    Karte
  • Summer Soundz 2/19

    mit Joschka Brings // The Name Abides // Fluoxcity

    JOSCHKA BRINGS

    Joschka Brings macht das, was bärtige Songwriter mit Gitarre halt so machen: Seit er 15 ist, schreibt er traurige Songs über das Leben. Wie die introvertierten Folk-Pop-Barden seiner Generation versucht er die überwältigenden Aufgaben der Welt mit seiner Gitarre und einer wärmenden Melancholie zu bekämpfen. Bon Iver meets Mumford and Sons, William Fitzsimmons umarmt Damien Rice. Das ist alles, mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.


    the name abides

    the name abides – der Name packt das. Realistisch gesehen wird das die Zeit zeigen. Für den Moment aber sind sie voll da! Da wo der Dude sie hinträgt. tna geben dir alles was sie haben: Kolossalen Kontinental-Britpop mit einer gehörigen Prise Indierock, starke Melodien über krachige Gitarren – ihren Sound der 90er, transportiert ins neue Jahrtausend. Ach ja: Und die Idee, dass man kein abgewichster Rocker oder pink-blumiger Popstern sein muss, um im musikalischen Sinne bedeutend zu sein – zumindest an einem Abend.


    fluoxcity

    Mit Einflüssen von Portishead, Massive Attack und James Blake, aber auch ein bisschen Britney Spears liefert fluoxcity einen facettenreichen Klang abseits klassischer Bandbesetzungen. Texte voller Bilder, düster aber immer hoffnungsvoll, betten sich auf basslastige, musikalische Strukturen, die aus synthetischen und akustischen Elementen bestehen. Gegründet im Winter 2017 veröffentlichten die vier Bielefelder*innen im Februar ihre Debüt EP „III“ und spielten am 29. Mai 2018 ihr Live-Debüt.

    18:45 – 19:30 Uhr Joschka Brings
    20:00 – 20:45 Uhr The Name Abides
    21:15 – 22:00 Uhr Fluoxcity

    Eintritt frei!
    • Kesselbrink, Bielefeld
    • Mi, 17.07.19
    • 18:45
    0 €
    Karte
  • Summer Soundz 3/19

    mit Hovercraft Hammerfist // Renegades // Primetime Failure

    Hovercraft Hammerfist

    Ihr Sound ist ein doomiger Bastard aus Punk und Stonermetal. Mal energiegeladen und direkt auf die Zwölf, mal massiv und zäh. Ihr Charakter: Ostwestfälisch. Schnörkellos, roh, geradeaus. Trotzdem lassen sie sich nicht so einfach einordnen: fur einen ähnlichen Sound musste man schon Bandmitglieder von Queens of the Stone Age, Crowbar, Down und Corrosion of Conformity zusammen in den Keller sperren. Sie selbst nennen es: ´Sludge´. Nach fast drei Jahren Gärzeit in der Gummizelle, wie die Band-Zentrale liebevoll genannt wird, wurde es Zeit, mit den Songs ans Tageslicht zu gehen. Seit Sommer 2016 sind Freddy (Gitarre), Mark (Gitarre/Gesang) und Robin (Schlagzeug) unterwegs, um ihren Sound auch live bis in den kleinsten Club zu bringen. Jetzt kommt mit ´Greed´ endlich das Debut-Album der drei Bielefelder. Acht Tracks, 41 Minuten Spielzeit. Acht Tracks, die raus mussten. Sie sind anders und sie sind laut! "Leise wird es nur einmal." sagt der Sänger: „Daran merkst Du dann: Die Platte ist zu Ende.“ Ab dem 15.12.2017 ist ´Greed´ als digitales Album bei den gängigen Online-Portalen wie Spotify, iTunes und Amazon erhältlich. Die physikalische Version gibt es als CD direkt bei der Band unter www.hovercrafthammerfist.com. Im Fruhjahr 2018 erscheint „Greed“ dann auch auf Vinyl.


    Renegades

    … drei Dinge, die ganz gut zusammenpassen. Langjährig gute Freundschaft, verschiedene Musikstile und Charaktere, sowie eine gute Portion Humor bilden die Grundlage der 2016 gegründeten Renegades. Unsere Geschichte startet vor langer Zeit in einem Gartenhaus, weit entfernt der Zivilisation. Dort lebten fünf gute Freunde, jeder seines Zeichens Musiker. Eines Tages begannen die Fünf, gemeinsam zu musizieren. Und sie sahen, hörten und fühlten, dass es schon ziemlich fresh war. Sie trafen sich öfters, spielten sich bei Speis und Trank über die Nacht bis in den Schlaf. ES MACHTE SPASS UND ES WAR DICK
    Die Fünf dachten: Da steckt Potential drin. Potential für eine Band. UND SIE NANNTEN DIE BAND RENEGADES. Seitdem machten sie Musik. Und sie machten mehr Musik. Musik zu jeder freien Stunde des Tages. Und während du hier sitzt und diese Geschichte liest … na, was denkst du – was machen die Renegades?


    Primetime Failure

    "Primetime Failure always liked the wheel ... why reinvent something you can give a nice polish and put it back on the streets to ride it all the way down "Memory Lane". On their second offering, the four (still!) thirty-somethings hit the road running again, offering eight new tracks full of melodies you´ll find your self humming along to "sooner or later", reminding you of days long gone and sure to be the soundtrack to endless summers to come."


    18:45 – 19:30 Uhr Hovercraft Hammerfist
    20:00 – 20:45 Uhr Renegades
    21:15 – 22:00 Uhr Primetime Failure

    Eintritt frei!
    • Kesselbrink, Bielefeld
    • Mi, 24.07.19
    • 18:45
    0 €
    Karte
  • Summer Soundz 4/19

    mit Jesse James vs. Baltimore // Stevie to the noise // Ganguin

    Jesse James vs. Baltimore

    Jesse James vs. Baltimore ist ein kleines, aus Liebe zum Songwriting und Musik machen entstandenes Projekt von den I Am The Bayonet-Mitgliedern Björn und Fabian. Erst ging es nur darum den Songs, die für den Bandkontext zu ruhig waren, ein liebevolles Zuhause zu geben. Ein Demo, zahlreiche Konzerte u.a. mit Joe McMahon (Smoke or Fire), Elway, Bad Ideas und Ducking Punches und zwei Samplerbeiträge später, enstand die "Hello Mortimer"-EP, die Ende
    2016 digital veröffentlicht wurde und im Laufe des Jahres 2017 noch als Tape veröffentlicht wird. Man hört, dass Jesse reifer geworden ist und in die Welt hinaus möchte. Nicht um sie zu erobern, sondern einfach nur um zu spielen und eine gute Zeit mit euch zu haben.


    Stevie to the Noise

    Stevie to the Noise aus Bielefeld, 2009 gegründet spielen die 4 Musiker eine Mischung aus Hard/Stoner Rock mit Blues Attitüde. Mit ihrem ganz eigenen Sound bespielte die Band bereits, lokale und in ganz Deutschland verteilte Locations. Zurzeit schreibt die Band an ihrem zweiten Album und wird dies im Frühjahr 2019 im Studio zum Leben erwecken. Wer auf gute Rockmusik steht die zum Ausrasten und Tanzen einlädt ist bei der Band genau richtig.


    Marcel Ganguin

    Der Bielefelder Singer/Songwriter Marcel Ganguin ist nun seit 4 Jahren mit seiner deutschsprachigen Musik in und um Bielefeld unterwegs. Er singt vom Erwachsenwerden, den kleinen und großen Dingen des Alltags und den bewegten Momenten dazwischen. Anfang 2018 erschien sein Debütalbum "...was nützt die welt?" und er erweiterte die Band neben der von ihm gespielten Akkustik-Gitarre um Bass, Drums, Violine, E-Piano und zuletzt E-Gitarre. GANGUIN bewegt sich zwischen Indiepop, Folk und einer Prise Punkrock. So entstehen unverwechselbare Songs mit einer ordentlichen Portion melancholischer Euphorie.
    Ob als GANGUIN (Solo) oder als GANGUIN (Band) wurden und werden die verschiedensten Konzerte gespielt. Von der heimischen Musik-Kneipe "Plan B", über Wohnzimmerkonzerte bis hin zu Festivalbühnen wie dem "Campusfestival" oder dem "Leineweber Markt" ist GANGUIN überall zuhause.

    Mittwoch, 31.07.2019
    18:45 – 19:30 Uhr Jesse James vs. Baltimore
    20:00 – 20:45 Uhr Stevie to the Noise
    21:15 – 22:00 Uhr GANGUIN & Band

    Eintritt frei!
    • Kesselbrink, Bielefeld
    • Mi, 31.07.19
    • 18:45
    0 €
    Karte
  • Summer Soundz 5/19

    mit Clishé MC & Friends

    Clishé MC & Friends

    Seit gut 10 Jahren ist Clishé MC ein fester Bestandteil der lokalen Hip Hop Landschaft. Ob als Veranstalter des BeatBuffet – all you can cypher, Vorstandsmitglied der Auftakt – Musikkooperative Bielefeld e.V. oder als Solokünstler – geht es um den Support der lokalen Subkultur ist Clishé Mc mit von der Partie. Am 07.08.19 übernimmt Clishé MC die Summer Soundz Bühne auf dem Kesselbrink und hat die OWL´er HipHop Szene zu Gast geladen. Freut euch auf einen Abend fernab der üblichen Hip Hop – Klischees! Hier gibt es Musik für Herz, Hirn und Seele.

    18:45 – 22:00 Uhr HipHop Spezial - Clishé and Friends

    Eintritt frei!
    • Kesselbrink, Bielefeld
    • Mi, 07.08.19
    • 18:45
    0 €
    Karte
  • Markus Barth

    Haha...Moment, was?

    Nach dem großen Interesse an der Veranstaltung mit Markus Barth im Februar im Zweischlingen, jetzt endlich der Folgetermin!

    in halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen und seit er zurück ist, besteht sein Leben fast ausschließlich aus „Haha... Moment, was?“-Situationen.

    „Haha... Moment, was?“ - das ist diese Millisekunde zwischen spontanem Lachen und „Oh verdammt, die meinen das ernst!“. Zwischen „Du verarschst mich doch!“ und „Hui, du machst das aber hartnäckig!“. Kurz: Die Momente, in denen dir schlagartig klar wird, dass die globale Kaffeetafel bisweilen gehörig einen an der Waffel hat. Und diese Momente sind überall: Im Biomarkt und im Weißen Haus, auf Kölner Radwegen und ungarischen Campingplätzen, in Veronika Ferres-Tweets und Xavier Naidoo-Interviews.

    Ehrlich, schlau und vor allem brüllend komisch — so zeigt Markus Barth in seinem neuen Stand-up Programm den einzig sinnvollen Umgang mit akutem Weltenwahnsinn auf: Lachen, wundern, wieder lachen.

    Denn niemand verzweifelt so sympathisch an der Welt, wie Markus Barth.

    Markus Barth, geboren 1977, in Bamberg, wuchs auf in Zeil am Main („Fachwerk! Frohsinn! Frankenwein!“). Seit 1999 wohnt er in Köln („Kölsch! Klüngel! Karneval!“) und arbeitet als Autor und Headwriter für zahlreiche Fernsehsendungen (u.a. „Ladykracher“, die „Heute Show“ und „Nix Festes“).


    Seit 2007 tritt er deutschlandweit mit seinen Stand-up-Programmen live und im TV auf („Pufpaffs Happy Hour“, „Quatsch Comedy Club“) und ist regelmäßiger Gast in vielen Radioformaten („WDR5 Vorleser“, „Kabarettfest“).

    Von Markus Barth sind mittlerweile sieben Bücher erschienen, unter anderem „Der Genitiv ist dem Streber sein Sex“, „Mettwurst ist kein Smoothie“ (Rowohlt) und „Soja-Steak an Vollmondwasser“ (Lappan).
    „Haha... Moment, was?“ ist sein fünftes Soloprogramm.
    Er lebt mit seinem Mann und seinem Hund in Köln.

    "Markus Barth ist auf dem besten Weg, sich einen Namen für intelligente Unterhaltung zu machen" (Volker Pispers)


    „Ein Komödiant durch und durch... Ein zündender Gag folgt dem nächsten. Markus Barth serviert eigene komische Konflikte mit der Welt sowie pointierte Darstellungen von Alltagssituationen, Personen und Geschichten. Die Grenzen zum Kabarett sind dabei fließend. Aber Markus Barth ist vor allem ein Künstler, der auf intelligente Weise unterhält...“ (Salzgitter Zeitung / Stefanie Hiller)


    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Do, 10.10.19
    • 20:00
    18,-€ zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Big Balls

    a Tribute to Bon Scott

    Deutschlands. Das liegt zum einen an der unglaublich gut eingespielten Band und zum anderen an der Stimme von Sänger Chicken, die dem Original Bon Scott sehr, sehr nahe kommt.

    Hier wird ehrlich gerockt und gefeiert. Diese Band liebt den direkten Sound ihrer australischen Idole und bringt die Musik von AC/DC ungefiltert und authentisch auf die Bühne.

    Eine zielsichere Songauswahl, von den Klassikern bis hin zu "Rock Or Bust", sorgt für Begeisterung beim Publikum und vor allem auch bei der Band. Und diese Begeisterung merkt man. Immer frisch, immer mit Power und selten unter 3 Stunden.

    Das ist mehr als nur ehrliches Handwerk. Das ist pure Begeisterung. Das ist ansteckend.

    Also: Let there be Rock!
    • Movie, Bielefeld
    • Do, 31.10.19
    • 20:00
    17,- € zzgl VVK Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Torsten Sträter - Neues Programm

    Lesung

    Für alle die keine Karten mehr für die Show 2018 bekommen haben oder einfach nicht genug bekommen: Im November 2019 kommt Torsten Sträter mit seinem neuen Programm in die Stadthalle Bielefeld!
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Mi, 13.11.19
    • 20:00
    24,- zzgl. VVK-Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • lilly among clouds

    Tour 2019

    lilly among clouds schreibt große Popsongs. Rund, aber für den Kloß im Hals. Mal flott und tanzbar, mal majestätisch - aber immer ohne Kitsch. Eher wie eine Collage, dramatisch, vielschichtig, weit. lilly among clouds ist Breitwand-Pop, ist Selbsterkenntnis und Selbstzweifel in einem. Ihr Debütalbum ist 2017 auf [PIAS] Recordings erschienen, woraufhin die Würzburgerin unzählige Liveshows von Viechtach bis Sydney spielte. „lilly among clouds setzt mit ihrem zwischen Melancholie und Düsternis pendelnden Debütalbum ‚Aerial Perspective‘ neue Maßstäbe“, befand die Musikwoche dazu. Nach einem viel beachteten TV-Auftritt beim Deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest ESC steht nun endlich ihr zweites Album für den Sommer 2019 in den Startlöchern.
    • Movie, Bielefeld
    • Do, 21.11.19
    • 20:00
    18.- + Gebühren / AK 22.- €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • basta - "In Farbe"

    A-cappella

    Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen und arbeiten so unentwegt an der kulturellen Kolorierung für eine Bunte Republik Deutschland.

    Dass das a cappella, also nur mit Stimmen geschieht, ist dabei fast schon Nebensache. Ganze Orchester und Bands entstehen vor den inneren Augen und Ohren des Publikums. Auch hier ist es der (musikalische) Farbenreichtum, der souveräne Zugriff auf alle erdenklichen Genres und Stilrichtungen, der basta so auszeichnet.

    Nachdem sie uns bei ihrer letzten Show „Freizeichen“ mit dem Büroshanty „Cut, copy & paste“ begeistert haben, spendieren sie uns dieses Mal mit ihrer Dancenummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind.

    Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit, „Mein Auto“ alpine Ländlerromantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.

    Apropos Satire: Dass Gesellschaftskritik bei basta nie mit erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht wird, ist ihre große Stärke.

    basta schmieren uns keinen Honig um den Mund. Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln. „Das Leben ist kein Wandtattoo“ heißt es bei ihnen, und dass dieser Satz schon fast selber zum Sinnspruch taugt, ist auch wieder eine so typische basta-Ironie.

    Nein, basta nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich, und das muss man ihnen erstmal nachmachen. Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Do, 28.11.19
    • 20:00
    24,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Ralph Ruthe - "Shit Happens"

    Spezial mit: We Are Linus

    Ralph Ruthe ist Autor, Musiker, Filmemacher und Cartoonist.
    Er wurde 1972 in Bielefeld als zweites Kind eines Tischlermeisters und einer Hausfrau geboren. Bereits mit 14 Jahren arbeitete Ruthe als Texter für das Kundenheft MIKE und für die Honk-Studios, wo er unter anderem für Käpt´n Blaubär Texte schrieb. Nach seinem Zivildienst wurde 1996 sein erstes Buch SCHWEINSKRAM veröffentlicht. 1998 begann Ruthe für das MAD-Magazin zu arbeiten, wo er schnell einer der beliebtesten Zeichner wurde. Seit 2003 konzentriert er sich auf seine Cartoonserie SHIT HAPPENS!, die in vielen Zeitungen und Magazinen in ganz Europa erscheinen. Außerdem arbeitet er regelmäßig an seiner Jugend-Serie FRÜHREIF, die auch für eine TV-Umsetzung bearbeitet wurde. Von 2005 bis 2008 erhielt er viermal hintereinander für SHIT HAPPENS den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie "Cartoon". 2008 gewann er mit dem Animationsfilm "Walk the dog" den 1. Preis beim Berliner Kurzfilmfestival "Going Underground 7", 2009 mit "10 Filmklassiker in 100 Sekunden“ ebenfalls den 1. Preis bei „Going Underground 8“. 2007 war Ralph verantwortlich für Drehbuch und Regie bei "Carninchen", einem halbstündigen Spielfilm mit (u. a.) Martina Eitner-Acheampong, John Wesley Zielmann und Burghart Klaußner. Seit Jahren tourt der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe immer erfolgreicher mit seiner Live-Show „Shit Happens“ durch die Republik und 2020 kommt er mit "We Are Linus" im Gepäck zurück nach Bielefeld.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Fr, 24.01.20
    • 20:00
    20,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Ralph Ruthe - "Shit Happens"

    Spezial mit: We Are Linus

    Ralph Ruthe ist Autor, Musiker, Filmemacher und Cartoonist.
    Er wurde 1972 in Bielefeld als zweites Kind eines Tischlermeisters und einer Hausfrau geboren. Bereits mit 14 Jahren arbeitete Ruthe als Texter für das Kundenheft MIKE und für die Honk-Studios, wo er unter anderem für Käpt´n Blaubär Texte schrieb. Nach seinem Zivildienst wurde 1996 sein erstes Buch SCHWEINSKRAM veröffentlicht. 1998 begann Ruthe für das MAD-Magazin zu arbeiten, wo er schnell einer der beliebtesten Zeichner wurde. Seit 2003 konzentriert er sich auf seine Cartoonserie SHIT HAPPENS!, die in vielen Zeitungen und Magazinen in ganz Europa erscheinen. Außerdem arbeitet er regelmäßig an seiner Jugend-Serie FRÜHREIF, die auch für eine TV-Umsetzung bearbeitet wurde. Von 2005 bis 2008 erhielt er viermal hintereinander für SHIT HAPPENS den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie "Cartoon". 2008 gewann er mit dem Animationsfilm "Walk the dog" den 1. Preis beim Berliner Kurzfilmfestival "Going Underground 7", 2009 mit "10 Filmklassiker in 100 Sekunden“ ebenfalls den 1. Preis bei „Going Underground 8“. 2007 war Ralph verantwortlich für Drehbuch und Regie bei "Carninchen", einem halbstündigen Spielfilm mit (u. a.) Martina Eitner-Acheampong, John Wesley Zielmann und Burghart Klaußner. Seit Jahren tourt der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe immer erfolgreicher mit seiner Live-Show „Shit Happens“ durch die Republik und 2020 kommt er mit "We Are Linus" im Gepäck zurück nach Bielefeld.
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Sa, 25.01.20
    • 20:00
    20,- zzgl. Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Bodo Wartke - "Das Sechste"

    Klavierkabarett

    Bodo Wartke stellt sein neues Klavierkabarett-Programm vor. Seit über 20 Jahren steht der Wortakrobat auf der Bühne und schafft es immer noch und immer wieder zu überraschen. Der Künstler, der sich einen Reim auf alle Ungereimtheiten des Lebens macht, berührt mit seinen vertonten Geschichten und lässt auch ernste Töne nicht aus. In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken.
    Poetisch, politisch, persönlich, prägnant!
    • Stadthalle, Bielefeld
    • Do, 12.03.20
    • 20:00
    Kat. 1 - 29,95 // Kat. 2 - 25,- // Kat. 3 - 21,- jew. + VVK Gebühren €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte
  • Jan Philipp Zymny - "How to human?"

    Comedy

    Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend.

    Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jurypreises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf.

    „HOW TO HUMAN?“ geht, wie schon sein zweites Programm („Kinder der Weirdness“), über eine bloße Aneinanderreihung einzelner Nummer oder Texte hinaus, genau wie auch Zymnys Komik über konventionelle, deutsche Comedy hinaus geht. Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter.

    Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht.

    Wow... das war ein schwieriger Satz. Zur Belohnung, dass Sie sich dadurch gequält haben, dürfen Sie jetzt 3 Worte lesen, die süß und witzig klingen: Nibbeln, Schnickschnack, Zabaione.

    Wer den Spagat zwischen unkonventioneller, intelligenter Stand Up-Comedy und absurder Komik gepaart mit Nonsens schätzt, wird Jan Philipp Zymny lieben.

    ____________________________________________________
    Pressestimmen:

    „Es sind aber vor allem seine scharfen Alltagsbeobachtungen und sein starker Zynismus, die Zymnys Auftritt zu einem gelungenen machen…“ (Denise Frommeyer, Wiesbadener Tagblatt, 21.11.2018)

    „Zymny beweist, dass er das Zuhören gleich ernst und locker, laut und leise, mit Einlagen von Poetry Slams aber auch Rap Songs zu einem kurzweiligen Genuss macht. Dabei zeigt er soviele Facetten, dass es fast wieder seltsam ist…“ (Lisa Lilienthal, WAZ, 16.09.2017)

    „Er ist ein großes sprachliches und darstellerisches Talent, dieser Jan Philipp Zymny aus Bochum. Und überraschende, wunderbar abseitige Ideen hat er sowieso…“ (Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung, 04.11.2018)
    • TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld
    • Sa, 30.05.20
    • 20:00
    21,-€ (zzgl Gebühren) / Schüler/Studenten: 18,-€ (zzgl. Gebühren) €
    Tickets kaufen
    VorverkaufsstellenKarte